"Ich will nicht lesen!"

abl_2.0_internet

Das Sehen ist ein sehr komplexer Vorgang, den der Mensch lebenslang erlernen muss. Wird die Entwicklung dieses Prozesses bereits während der Kindheit durch innere oder äußere Einflüsse gestört oder werden einzelne Entwicklungsstufen übersprungen, kann dies gerade bei Schulanfängern zu erheblichem Stress führen. Da sich Defizite in der Sehentwicklung nicht mit den üblichen Sehtests feststellen lassen, werden die tatsächlichen Ursachen häufig nicht erkannt, und die Symptome einer Lese-Rechtschreib-Schwäche zugeschrieben.

Die zunächst versteckten Probleme werden meist im Alter des Lesenlernens offensichtlich. In sehr kurzer Zeit können massive Lese-Lern-Probleme entstehen und den vorhandenen Lernstress zusätzlich verstärken. Da es sich um eine „versteckte“ Sehstörung handelt, wird das Kind nicht verstehen, dass es trotz seiner Bemühungen nur eine schwache Leseleistung vollbringt. Ohne Erfolgserlebnis wird das Kind frustriert das Interesse verlieren.